Good things happen when you narrow your focus
Welcome to Conference

Write us on info@evently.com

Follow Us

BSV und Hamburgiade bauen Zusammenarbeit mit playfit® aus

Die Hamburgiade Multisport Games und der BSV Hamburg bauen die vor einigen Jahren begonnene Kooperation mit playfit®, dem Experten für Outdoor-Fitnessgeräte und Bewegungsparcours in ganz Deutschland, in diesem Jahr weiter aus. Denn bei beiden Partnern ist das Anliegen Menschen jedes Alters und jeglicher Konstitution beziehungsweise aller körperlicher Grundvoraussetzungen in Bewegung zu bringen, praktisch in der DNA verankert.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit playfit® ein Unternehmen weiterhin an unserer Seite wissen, mit dem wir in unseren grundlegenden Anliegen so vieles gemeinsam haben und welches aus diesem Grund so gut zu uns und den Hamburgiade Multisport Games passt“, so Hamburgiade-Organisationschef Alexander Jamil.

„Die Gemeinsamkeiten in unseren Anliegen sind unübersehbar. Daher freuen wir uns sehr, dass wir ab sofort Teil der Hamburgiade Company Games sind“, sagt playfit-Gründerin Renate Zeumer. „Die Hamburgiade bringt Menschen zusammen und erlaubt einen niedrigschwelligen Zugang zum Wettbewerb miteinander in vielen verschiedenen Sportarten. Mit unseren Sportgeräten und Bewegungsparcours knüpfen wir nahtlos an dieses Anliegen an, und daher passt diese Partnerschaft hervorragend – und das sogar in unserem Heimathafen Hamburg!“

playfit® wird im Rahmen der Hamburgiade nicht nur werblich vielfach präsent sein. Geplant sind darüber hinaus weitere Maßnahmen wie die Einbindung der playfit®-Station in der City Süd im Rahmen eines offiziellen Hamburgiade-Wettbewerbs. Darüber hinaus wird der BSV seinen Partner im Rahmen der Gesundheitsberatung für Unternehmen einbinden und über sämtliche Print-, Online- und Social-Media-Kanäle in seinem Kommunikationskonzept verankern.

Neben den Aktivitäten in Hamburg wird ab sofort auch die Zusammenarbeit von playfit® und dem Betriebssportverband bei Projekten in Schleswig-Holstein und Niedersachsen intensiviert. Unter anderem sind gemeinsame Konzepte für Vereine, Unternehmen und Gesundheitsorganisationen in Hamburgs Nachbar-Bundesländern geplant.