Infos

Die Hamburgiade ist das Multisportevent für die Metropolregion Hamburg, organisiert vom Hamburger Betriebssportverband.

Die Idee zur „Hamburgiade“ entstand direkt im Anschluss an das Olympia-Referendum im November 2015. Der Grundsatz des Events: „Wir setzen das, was wir ansonsten das komplette Jahr über anbieten, einmal pro Jahr in kompakter Form über zwei bis drei Wochen um.”

Ein wichtiger Bestandteil der Philosophie der Hamburgiade Multisport Games ist es, klassische Team- und Traditionssportarten mit Trendsport und niedrigschwelligen Angeboten zu mischen, sodass jeder Hamburger Arbeitnehmer für sich und seine Kollegen die passende Sportart findet. Alle Teilnehmenden erhalten im Nachgang die Möglichkeit, ihren Lieblingssport ganzjährig über passende Angebote des BSV auszuüben.

Simply enter your keyword and we will help you find what you need.

What are you looking for?

Good things happen when you narrow your focus
Welcome to Conference

Write us on info@evently.com

Follow Us

Otto gewinnt Hamburgiade Merkur 2022

Der Sieger des Hamburgiade Merkurs 2022 heißt erneut OTTO Group! Das Handels- und Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Bahrenfeld war sowohl bei der Anzahl der Gold- als auch bei der Gesamtzahl der gewonnen Medaillen das erfolgreichste Unternehmen des größten Multisport-Events Norddeutschlands. Besonders im Schwimmen waren die OTTO-Mitarbeiter*innen den restlichen Teilnehmerinnen häufig um eine Länge voraus und durften sich über zahlreiches Edelmetall bei den Siegerehrungen freuen. Auf Platz zwei landete die DNV SE, eine internationale Klassifikationsgesellschaft für In Ingenieurdienstleistungen, Zertifizierungen und Risikomanagement. Platz drei im Ranking ging in diesem Sommer an die Hamburger Hochbahn AG.

HIER GEHT’S ZUM AFTERMOVIE DER HAMBURGIADE MULTISPORT GAMES 2022

Der Medaillenspiegel zeigt zudem eine Besonderheit der Hamburgiade Multisport Games: In mehreren Staffelwettbewerben traten Teams aus Mitarbeiter*innen unterschiedlicher Unternehmen gemeinsam an. In diesem Fall „teilten“ sich die top-platzierten Mannschaften die Medaillen, was sich entsprechend im Ranking widerspiegelt.